Steckbrief Kammmolchbiotop bei Bassum | FFH Nr. 323

Größe4,54 ha
NaturraumSyker Geest
SchutzstatusFFH-Gebiet seit 2007. 100 % der Fläche stehen unter Schutz. Das FFH-Gebiet ist deckungsgleich mit dem Naturschutzgebiet "Kammmolch-Biotop bei Bassum". Es ist Teil des (Naturparks Wildeshauser Geest ).
BeschreibungGrößerer Weiher mit zwei weiteren Tümpeln und angrenzenden Gehölzen und offenen Flächen als bedeutender Jahreslebensraum für den Kammmolch.
Verfahrensablauf Natura 2000Das Verfahren ist abgeschlossen. Der Kreistag hat die Verordnung am 21. Dezember 2015 beschlossen. Die Verordnungen treten am Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt vom 22. Dezember 2015 in Kraft.
Warum ist das Gebiet so wertvoll?Das Gebiet wurde vorrangig ausgewählt zur Verbesserung der Repräsentanz des Kammmolches im Weser-Aller-Flachland.
FFH Arten & LebensraumtypenKammmolch (Triturus Cristatus) (Detaillierte Beschreibung )
Gefährdung durchEine Gefährdung des Kammmolchs stellen u.a. Nährstoffeinträge, Entwässerung und Pestizideinträge dar. Die Gewässer dürfen nicht verlanden und strukturreiche Landlebensräume müssen erhalten werden. Da Fische die Larven der Kammmolche fressen, sollten die Gewässer fischfrei sein. Gegebenenfalls ist das Abfischen der Gewässer notwendig.
Die neue Schutzgebietsverordnung zum Download
Weitere interessante Links
Die Lage des FFH Gebietes
Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Kammmolchbiotop bei Bassum | FFH Nr. 323

Karte wird geladen - bitte warten...

Kammmolchbiotop bei Bassum | FFH Nr. 323 52.854050, 8.690765 Kammmolchbiotop bei Bassum | FFH Nr. 323Das Naturschutzgebiet wird am 21. Dezember 2015 im Kreistag erlassen. Die Verordnung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt vom 22. Dezember 2015 in Kraft. Das Naturschutzgebiet ist somit EU-konform gesichert.Mehr Informationen zur Verordnung, zum Verfahren und zum Kammmolchbiotop bei BassumAktuelles aus dem Kammmolchbiotop bei BassumWichenhausen, Bassum, Deutschland (Routenplaner)

 

Kartenlegende

natura2000Sicherung abgeschlossen

 

blank_green Das Gebiet befindet sich im öffentlichen Verfahren bzw. in Kürze wird das Verfahren eingeleitet. Einzelberatungen für Landbesitzer und Landnutzer können hier vereinbart werden.

blank_yellowDie Sicherung ist in der Feinabstimmung. Bald wird die Verordnung und die Karte in der jeweiligen Gemeinde ausliegen. Einzelberatungen für Landbesitzer und Landnutzer können hier vereinbart werden.

blank_red Das Gebiet wird erst in den kommenden Jahren als Natura 2000-Gebiet EU-konform gesichert.

 

 FFH-Gebiet

 

EU-Vogelschutzgebiet