Wietingsmoor | FFH Nr. 286

Größe2.815,59 ha
NaturraumDiepholzer Moorniederung, Cloppenburger Geest und Syker Geest
SchutzstatusFFH-Gebiet seit 2007. 100 % der Fläche stehen unter Schutz. Das FFH-Gebiet ist über das Landschaftsschutzgebiet „Schlatts am Wietingsmoor“ und das Naturschutzgebiet "Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und Sprekelsmeer" gesichert. Die Verordnungen sind EU-konform.
BeschreibungGroßer, überwiegend abgetorfter Hochmoorkomplex, nach Wiedervernässung regenerierend (u. a. Moorheiden, Wollgras-Torfmoos-Flächen). In Teilflächen Moorwälder. Kleinflächig Moorflächen ohne Vornutzung mit natürlichen Moorkolken.
Verfahrensablauf Natura 2000Die Verordnung zum Naturschutzgebiet "Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und Sprekelsmeer" sowie die Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet "Schlatts am Wietingsmoor" wurden am 22.10.2018 im Kreistag beschlossen. Die Verordnungen traten am 02.11.2018, am Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt, in Kraft. Das FFH-Gebiet ist somit EU-konform gesichert.
Warum ist das Gebiet so wertvoll?Verbesserung der Repräsentanz von dystrophen Stillgewässern, renaturierungsfähigen degradierten Hochmooren und Moorwäldern in der Dümmer Geestniederung und Ems-Hunte-Geest, außerdem Vorkommen des Kammmolchs.
FFH-Arten• Kammmolch (Triturus cristatus) (Detaillierte Beschreibung )
FFH-Lebensraumtypen• Nr. 3160: Dystrophe Seen und Teiche (6 ha)
(Detaillierte Beschreibung )
• Nr. 7110: Lebende Hochmoore (0,1 ha)
(Detaillierte Beschreibung )
• Nr. 7120: Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore (720 ha)
(Detaillierte Beschreibung )
• Nr. 7140: Übergangs- und Schwingrasenmoore (4 ha)
(Detaillierte Beschreibung )
• Nr. 91D0: Moorwälder (320 ha)
Gefährdung durchEntwässerung, Nährstoffeintrag. (Torfabbau weitgehend abgeschlossen.)
Die neuen Schutzgebietsverordnungen zum Download

Naturschutzgebiet „Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und Sprekelsmeer“:

Landschaftsschutzgebiet „Schlatts am Wietingsmoor“:

Am 29.05.2018 hat eine Informationsveranstaltung zu den Mooren in der Diepholzer Moorniederung stattgefunden.
Weitere interessante Links
Die Lage des FFH Gebietes
Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Wietingsmoor

Karte wird geladen - bitte warten...

Wietingsmoor 52.658476, 8.638000 Wietingsmoor | FFH Nr. 286Die Verordnung zum Naturschutzgebiet \"Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und Sprekelsmeer\" sowie die Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet \"Schlatts am Wietingsmoor\" wurden am 22.10.2018 im Kreistag beschlossen. Die Verordnungen traten am 02.11.2018, am Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt, in Kraft. Das FFH-Gebiet ist somit EU-konform gesichert.Naturschutzgebiet \"Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und Sprekelsmeer\":NSG HA 249 Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und SprekelsmeerNSG HA 249 Nördliches und Mittleres Wietingsmoor, Freistätter Moor und Sprekelsmeer - Detailkarte A0Landschaftsschutzgebiet \"Schlatts am Wietingsmoor\":LSG DH 86 Schlatts am WietingsmoorMehr Informationen über das FFH GebietDeckertau, Freistatt, Deutschland (Routenplaner)

 

Kartenlegende

natura2000Sicherung abgeschlossen

 

blank_green Das Gebiet befindet sich im öffentlichen Verfahren bzw. in Kürze wird das Verfahren eingeleitet. Einzelberatungen für Landbesitzer und Landnutzer können hier vereinbart werden.

 

blank_yellowDie Sicherung ist in der Feinabstimmung. Bald wird die Verordnung und die Karte in der jeweiligen Gemeinde ausliegen. Einzelberatungen für Landbesitzer und Landnutzer können hier vereinbart werden.

 

blank_red Das Gebiet wird erst in den kommenden Jahren als Natura 2000-Gebiet EU-konform gesichert.

 

 FFH-Gebiet

 

EU-Vogelschutzgebiet